.

Saisonausklang bei der Tennisabteilung

Am Dienstag, den 8. November war es wieder soweit. Wir mussten Abschied nehmen von der Tennissaison 2016. Unsere Jugend und die Mannschaften, sowie viele Mitglieder hatten seit Ende September wieder in den Tennishallen der Nachbarschaft eingemietet. Das Spiel im Freien war endgültig vorbei.


Es sollte mit unserem Saisonausklang diesmal etwas Besonderes werden. Nach der Zustimmung im Leitungsteam gingen Philippa Voelter-Severin und Hans-Peter Enge auf die Suche nach einem geeigneten Austragungsort und einer musikalischen Unterhaltung für diesen Abend. Im „Drei Mädelhaus" des Weingärtners Currle in Uhlbach fanden sie die geeignete Location. Es sollte ja mal wieder etwas Besonderes in anregender Atmosphäre werden, nach den vielen Jahren in unserer Vereinsgaststätte.


Auch für die Musik kam schnell aus dem Umkreis der erfahrenen „Festles-Experten" der Hinweis auf einen Ableger der „Bang Bags", der aus zwei fetzigen Musikern besteht - den „Besenreißern". Schnell wurde ein geeigneter Termin gefunden, gegen den eigentlich nur die Tatsache sprach, dass wir im letzten Aufschlag den 5. November angekündigt hatten.


Gemeinschaftliches Feiern vier junge Frauen bei bester Laune am Tisch sitzendNach der Ausschreibung dieses Festes kamen binnen 24 Stunden fast 30 Anmeldungen und damit war der Beweis erbracht, dass wir mit unserer Auswahl nicht falsch lagen! Am Abend selber waren immerhin mehr als 60 Mitglieder und einige Gäste bereit, zusammen einige stimmungsvolle Stunden zu verbringen. Schnell füllte sich der Besenkeller und bei Wein und kleiner Speisekarte kam wohl Jeder auf seinen Geschmack.


Erstaunlich und für diese Feste ungewohnt war die Zusammensetzung der Anwesenden. Von Mitte 30 bis über 80 war ein bunter Querschnitt unserer Mitglieder vertreten. Das spricht für die Ausstrahlung dieser Veranstaltung. Ich möchte vor allem den jüngeren Mitgliedern für ihren Zuspruch danken, denn so macht die ehrenamtliche Arbeit erst richtig Spaß!


Konzert der BesenreißerAb 20:00 Uhr begannen die Besenreißer mit schwungvollem Elan ihr musikalisches Programm. Mit Keyboard und Gitarre wurden abwechselnd Oldies und Rock and Roll gespielt, so dass es bald kein Stillhalten mehr gab und die begrenzte Tanzfläche überfüllt war. Nach kurzer Erholungspause ging es im Trachten Look und Akkordeon weiter zum Mitsingen.


Man sagte mir, dass die letzen Gäste das „Drei Mädelhaus" gegen 01:30 Uhr verlassen haben.


Welch ein gelungener Abend – so kann ein Saisonausklang beim RSK-Sport Tennis auch sein!


Peter Hoheisel
Abteilungsleiter Tennis



.

xxnoxx_zaehler