.

Was wir so alles in der Sportstunde machen ...

Zuallererst gilt unser herzlicher Dank den Übungsleiterinnen, die für uns immer ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen. Ob am Montagabend oder am Dienstagmorgen, es gibt immer wieder etwas Neues. Auch Altbewährtes tut uns immer wieder gut.

 

So mancher stellt sich dennoch die Frage: „Wozu ist das alles gut?“

 

Je nach Übungsstunde können verschiedene Geräte im Einsatz sein:

Step, Matten, Tubes, Ancle-Tubes, Reifen, Seile, Redondoball, Hanteln, Terrabänder, Step-Tubes, Staubtücher, Stäbe, …

 

Trainiert werden die motorischen Grundeigenschaften. Sie setzen sich zusammen aus konditionellen Fähigkeiten wie Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit sowie aus den koordinativen Fähigkeiten wie Gleichgewicht, Orientierung, Kopplung, Reaktion, Antizipation, Differenzierung, Umstellung/Anpassung und Rhythmus.

 

Die verschiedenen Sportarten können so benannt werden:

Fitness, Ausdauer, Verbesserung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, Fitness-Highlights, Funktionsgymnastik, Stretching-Training, Zirkeltraining, Cardiotraining, Intervalltraining, Workout-Intervalle, Rückenfit, Mobilisationstraining, …

 

Erreicht werden soll die Verbesserung der allgemeinen Ausdauerleistung und der Kraftausdauer sowie der Koordinationsfähigkeit, Erhöhung der Stoffwechselrate, das Trainieren der verschiedenen Muskelgruppen, …

 

Natürlich gibt es zu jedem Bereich eine Menge Informationen, aber so hat man einen kleinen Überblick über das, was wir so im Sport machen.

 



.

xxnoxx_zaehler