Sie sind hier: www.RSK-SPORT.de
.

Radtour an die Saar vom 14. bis 16. Juli 2019

Natur, Kunst und Kultur an der Saar

Natur, Kunst und Kultur an der Saar

Fahrradtour der Fit & Play vom 14. bis 16. Juli 2019

 

Eine Radtour an der Saar! - Unser Roland stammt aus dem Saarland und war somit prädestiniert, diese dreitägige Fahrradtour zu planen.Radtour Saar

Die Anfahrt mit zwei Autos nach Homburg, Rolands Heimatort, führte über Karlsruhe und durch den Pfälzer Wald. Es goss zwar wie aus Kübeln, aber die Schönheit dieser Landschaft beeindruckte dennoch. In Homburg kam aber die Sonne heraus, und so radelten wir froh gestimmt zuerst durch das Blies-Tal Richtung Saargemünd.

Hinter Blieskastel erreichten wir bald Bliesbruck/Reinheim. Dort befindet sich ein „Europäischer Kulturpark“ mit den Resten eines ausRadtour Saargedehnten Keltischen Landgutes. Auch dort fand man – ähnlich wie in Hochdorf – ein reich ausgestattetes Grab einer Fürstin (370 vor Chr.), von dem ein Museum zahlreiche Fundstücke vorzeigen konnte. Da sich die Gesamtanlage teilweise schon auf französischer Seite der Grenze befand, war auch dort ein Museum, das interessante Geräte und Ausrüstungen, teilweise aus der Römerzeit, ausstellte. Wie es der Zufall wollte, waren wir gerade am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, in diesem Museum und wurden deshalb mit schmissiger, französischer Marschmusik beschallt.

Anschließend fuhren wir abwechselnd auf französischer und deutscher Seite nach Sarreguemines (Saargemünd), wo wir erstmals die Saar erblickten. Ich, als Neuling, war erstaunt, was für ein stattlicher Fluss das doch ist. In einem Hafen hinter Saargemünd lagen eine Reihe schaurig verrosteter Lastkähne vertäut, Reste einer verblichenen Blüte; das zeigten uns später auch die in Saarbrücken abgestellten alten Güterzüge.

Das Hotel, in dem wir die erste Nacht verbrachten, lag genau in der ehemaligen Grenzstation Kleinblittersdorf auf deutscher Seite. Der Hotelier hatte die stillgelegten Abfertigungsgebäude des alten Zollgeländes erworben und in Geschäfte und eben ein Hotel umgebaut. Die vierspurige Autobahn im Westen des Gebäudes und die parallele Bundesstraße im Osten schallte die ganze Nacht in unsere Träume.

Radtour SaarAm anderen Tag brachen wir nach Saarbrücken auf. Der Radweg entlang der Saar war recht hübsch. Manchmal musste man aber doch die Karte zweimal drehen, weil der Weg nicht eindeutig ausgeschildert war. Dann erreichten wir das wichtigste Ziel des zweiten Tages: die Völklinger Hütte!

Sie ist seit 1994 Weltkulturerbe der UNESCO und steht damit auf einer Rangstufe wie die Pyramiden, das Tadsch Mahal oder die Ruinen von Angkor Vat.

Ein Banause würde vielleicht im Angesicht einer solch riesigen Menge an verrostetem Eisen von einem scheußlichen „Schrotthaufen“ sprechen. Wenn man aber mitten drin ist und den ca. sieben (!) Kilometer langen Rundweg durchlaufen hat, dann kann man so etwas wie ein ehrfürchtiges Kribbeln verspüren: Ein technisches Kunstwerk gigantischen Ausmaßes, jedes Teil zweckbestimmt einem großen Arbeitsprozess eingefügt, der einer strengen Logik folgt und sich dabei die dort arbeitenden 17.000 Menschen einerseits unterwirft und andererseits zu einer Art Familie werden lässt.

Die in der Gebläsehalle untergebrachte Ausstellung über die Pyramiden und das Gold der Pharaonen stellen den Zusammenhang zu geschichtlichen Vorbildern her. Radtour Saar

Die Hütte wurde 1873/81 von Röchling gegründet. 1890 war sie das größte Stahlwerk Deutschlands. 1897 wurde die erste Koksbatterie errichtet, 1900 die erste Gebläsemaschine, die die Luft im Hochofen auf 1200 Grad trieb. 1928 wurde das Thomasverfahren durch das Sinterverfahren ersetzt, bei dem Abfälle wie Gichtstaub und Feinerz recycelt wurden. Das Erz bezog man hauptsächlich aus Lothringen. Es gab auch menschliche Tragödien: die Katastrophe von 1928 mit 13 Toten; und dann die Zwangsarbeit im Kriege, wo an die 70.000 Häftlinge und Kriegsgefangene geschunden wurden. 1986 musste die Hütte im Zuge der europäischen Stahlkrise stillgelegt werden.

Tief beeindruckt radelten wir nachmittags weiter nach Saarlouis, unserem Etappenziel an diesem Tag. Saarlouis ist eine ehemalige Festungsstadt, die der französische „Roi Solei“ Ludwig XIV durch den französischen Baumeister  Vauban bauen ließ. Das Hotel für die zweite Übernachtung war bedeutend ruhiger als das erste, und das überaus reichhaltige Frühstück am nächsten Morgen sorgte dafür, dass wir gestärkt unsere letzte Etappe beginnen konnten.

Radtour SaarAm dritten Tag erlebten wir dann die Saar „pur“. Viel Landschaft, viel Natur, eben: Flusslandschaft vom Feinsten! Geschwader von Gänsen und Enten. Ausflugs- und Transportschiffe. Dann endlich die berühmte Saarschleife. Auf der gemütlichen Terrasse eines Restaurant direkt an der Saarschleife mit Blick auf den bekannten Aussichtspunkt Cloef, wo sich schon namhafte Politiker haben ablichten lassen, haben wir wir um die Mittagszeit zum letzten Mal auf dieser Radtour die saarländischen Spezialitäten genießen dürfen.

In Merzig, der Stadt von Villeroy & Boch, endete dann die Radtour für uns. Mit Müh und Not ergatterten wir in einem Café noch Sitzplätze. Dann fuhren wir per Bahn nach Homburg zurück, um dort unsere Fahrräder wieder auf die Autos zu laden und die Heimreise anzutreten. Es war ein hinreißendes Erlebnis, das immer noch nachwirkt.

 

U.P.

 

 

 

 

 

Radtour Saar


Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

 

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour SaarRadtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radtour Saar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



.

xxnoxx_zaehler